Modul 8b – Sicherheit für Produktionsmittel und Waren

  
 Der Wert von Produktionsmitteln
minimieren
Es gibt große Unterschiede zwischen den Branchen, was den Wert der Produktionsmittel betrifft.

Im Transportbereich und in der Landwirtschaft arbeitet man mit großen Maschinen im Wert von Hunderttausenden von Euro. Im Handwerk und in der Industrie bedienen die Arbeitnehmer kostspielige Anlagen, die bei falscher Anwendung Schaden nehmen können.

Die entscheidende Frage an Sie ist, wann der Auszubildende dazu bereit ist, die Verantwortung für die Bedienung der Maschinen zu übernehmen.

Das ist schwierig, da der Ausbilder dem Unternehmen gegenüber die Verantwortung dafür tragen muss, dass ein unerfahrener Mensch nun an der Maschine steht.

Andererseits müssen die jungen Leute auch Anforderungen standhalten und Erfahrungen sammeln können.

Übungsmöglichkeiten für die Auszubildenden

Um den Auszubildenden den Einstieg in den Umgang mit kostspieligen, seltenen, gefährlichen oder empfindlichen Produktionsmitteln zu erleichtern, betreiben einige Unternehmen Ausbildungszentren. Hier können Auszubildende unter geschützten Bedingungen üben:
  • In Lernwerkstätten wie auf der Lindø-Werft im dänischen Munkebo stellen die Auszubildenden Produkte zu interner Anwendung oder zum Verkauf zu günstigen Konditionen her.
  • Im Friseurfach können Kunden Leistungen zu "Ausbildungspreisen" in Anspruch nehmen oder die Auszubildenden laden ihre Freundinnen und Freunde zum Haarschnitt ein.
  • Im Transportbereich können Areale zu Übungszwecken auf einem Terminal eingerichtet werden.
Wie sieht es in Ihrem Unternehmen aus?
  
 Wartung von Maschinen und Ausrüstung
minimieren
Eine gründliche und systematische Wartung hat entscheidende Bedeutung für die Lebensdauer und Leistungsfähigkeit der meisten Produktionsmittel.

Der Betrieb kann gesonderte Prozeduren und Vereinbarungen haben, zum Beispiel:
  • festgelegte Kontrollzeitpunkte
  • festgelegte Zeiten zum Auswechseln bestimmter Teile
  • regelmäßige Überprüfungen und Testläufe
  • feste Kontrollbesuche
  • Berichterstattung
  • Formulare, die ausgefüllt werden müssen
  • Prozeduren für Fehlmeldungen
Haben Sie Ihrem Auszubildenden eine entsprechende Liste gegeben, eventuell mit den jeweiligen Ansprechpartnern?

Sicherheit für Maschinen
Die Sicherheit für Maschinen beinhaltet,
  • Schäden vorzubeugen,
  • Schäden zu stoppen,
  • eine Berichterstattung über eingetretene Schäden vorzunehmen,
  • Hilfe oder Selbsthilfe zu beanspruchen beziehungsweise vorzunehmen.
  
 Hygiene
minimieren
Hygiene spielt unter anderem im Lebensmittelbereich, in der Pflege oder in bestimmten Unternehmen der IT-Branche und Biotechnologie eine zentrale Rolle.

Selbst wenn Sie nicht in direktem Kontakt mit Waren oder Personen tätig sind, wo äußerste Hygiene nötig ist, kann es Regeln geben, die eingehalten werden müssen.

Dies gilt sowohl für den eigenen Betrieb als auch bei Kunden- oder Lieferantenbesuchen.

Typischerweise müssen insbesondere Auflagen zu Kopfbekleidung, Schuhen, häufigem Händewaschen oder Desinfizieren eingehalten werden.
Erklären Sie dies dem Auszubildenden.
Beobachten Sie den Auszubildenden.
Korrigieren Sie den Auszubildenden.
Kontrollieren Sie ihn nach einiger Zeit.
  
 Waren und Güter
minimieren
Ein korrekter Umgang mit Waren und Gütern kann nicht nur die Lebensdauer und Qualität von Waren bedeutend verlängern, sondern auch deren Zerstörung oder sogar Unglücke verhindern. Dies gilt zum Beispiel im Hinblick auf korrektes Lagern oder Verzurren.

Während der schulischen Ausbildungsabschnitte werden normalerweise die übergeordneten Regeln durchgenommen. Setzen Sie diese konkret in Ihrem Betrieb um:
  • Wie sollen Waren in Ihrem Betrieb behandelt werden?
  • Welche Verhaltensregeln gelten?
  • Wie kontrollieren Sie die korrekte Behandlung der Waren?
  
 Bewusstsein für Rohwaren
minimieren
Wie regelmäßig in den Medien zu sehen oder zu hören ist ist, können Beispiele einzelner schlechter Rohwaren den Ruf eines ganzen Unternehmens oder gar einer ganzen Branche gefährden.

Dies gilt insbesondere für Lebensmittel, aber auch für Textilien und Bestandteile von Kinderspielzeug oder empfindliche Komponenten zum Beispiel in Flugzeugen.

Trainieren Sie das Qualitätsbewusstsein Ihres Auszubildenden
  • Verschaffen Sie ihm Einblick in den Einkauf.
  • Fordern sie sein kritisches Bewusstsein heraus, indem Sie dem Auszubildenden verschiedene Qualitäten vorlegen und von ihm beurteilen lassen.
  • Präzisieren Sie die Qualitätsanforderungen Ihrer Branche.
  • Fragen Sie den Auszubildenden nach seinem eigenen ethischen Verständnis bezüglich der Rohwaren.

8 – Sicherheit und Betriebsklima

anmelden