Willkommen im Modul 6 – Das Umfeld des Azubis

  
 Jugendkultur zieht in den Betrieb ein
minimieren
Der Auszubildende ist mehr als eine Arbeitskraft. Und: Das Umfeld des Auszubildenden hat Einfluss auf sein Verhalten. Und das hat Bedeutung für seine Ausbildung.

"Auszubildende vermitteln uns Einsicht in die Welt der Jugendlichen." – So drücken es viele Unternehmen aus. "Die Jugendlichen haben eine völlig andere Sprache", "hören seltsame Musik" und "haben ständig ihr Handy am Ohr". – Sagen andere.

Einige Auszubildende lernen rasend schnell. Echte Talente.

Andere Auszubildende bereiten Probleme; sie kommen morgens nicht aus dem Bett, sie haben nicht das Durchhaltevermögen wie wir damals. Und was macht man, wenn sie private Sorgen haben?

Interessante Einblicke in die Einstellungen und Erwartungen von Jugendlichen bietet die Shell-Jugendstudie, die von Wissenschaftlern der Universität Bielefeld erstellt wird.
  
 Und noch mehr Kultur
minimieren
Mehr und mehr Jugendliche mit Migrationshintergrund fangen eine Berufsausbildung an. Bei vielen Bewerbern ist es schon ein Erfolg, wenn sie einen Ausbildungsplatz finden. Die Mehrzahl von ihnen findet dann nach abgeschlossener Ausbildung auch eine feste Anstellung.

Doch bis dahin können sich beim Ausbilder viele Fragen stellen. Wie meistert der Auszubildende eventuelle Sprachschwierigkeiten? Was sollte der Ausbilder über Religionen wissen? Was denken die Kollegen?

In diesem Modul finden Sie Ratschläge und Tipps.

6 – Das Umfeld des Azubis

anmelden